Kreativ - herzlich - unperfekt

Lasst mich durch, ich bin Jogger

Lasst mich durch, ich bin Jogger

Ich bin wütend, genervt und enttäuscht von meinem Körper. Die letzte Woche habe ich mich mit Sport gequält und habe brav meine Punkte eingehalten. Und der Dank? NIX. Keine Abnahme. Einfach nur doof!

Seit meinem Magen Darm Virus zickt mein Körper rum. Ich denke, dass der hohe Gewichts bzw Wasserverlust meinem Körper gar nicht gefallen hat. Nun bunkert er alles was geht. Die schlechte Nachricht: Keine Abnahme und schlechte Laune. Die gute Nachricht: Ich hab weniger Falten 😉 In meinen 34 Jahren hat sich ja doch die ein oder andere Augenfalte fest in meinem Gesicht einquartiert. Aber durch die Wasseransammlung nehme ich sie nun weniger wahr. Ich kann meinen Optimismus halt doch nicht ausblenden.

Die letzte Woche war ich fleißig mit Gymondo am sporteln. Ich habe brav meine Übungen gemacht. Viel Überredungskünste brauchte ich eigentlich nicht. Das klappte ganz gut. Was mich nur noch mehr ärgert, dass die Waage KEINE Änderung anzeigt. Vermutlich muss ich das einfach durchstehen. Nicht aufgeben und weitermachen, denn der Weg ist richtig. Er mag holprig und steil sein, aber er ist der Weg zu meinem Ziel.

Ich habe diese Woche auch eine ganz neue Erkenntnis gewonnen: Joggen ist gar nicht so schwer! In meiner Anti-Sport-Weltanschauung habe ich Jogger immer ein wenig beneidet. Die konnten einfach drauf loslaufen. Sie konnten sich ihren Kummer und ihren Stress einfach weglaufen. Ich konnte mir nie vorstellen, dass sowas mal was für mich ist. Wie soll ich auch mehrere Minuten am Stück rennen? Undenkbar.

Nun hat mich mein Mann erstmal aufgeklärt (in Sachen Sport :-P). Nur die wenigstens joggen direkt 3 Runden durch den Park. Man fängt viel kleiner an. Er hat es mir anhand einer App gezeigt. Man walkt erst ein Stück, dann joggt man 1 Minute und dann wieder walken…so läuft das erst einmal die ganze Zeit. Nix mit 3 Runden am Stück. Es ist immer nur 1 Minute, die man joggen muss. Das wollte ich ausprobieren.

Gesagt, getan. Im Schutz der Dunkelheit haben Phreak und ich uns in den Park getraut. Dort sind wir erstmal nur gelaufen. Dann fing die eine Minute joggen an. War gar nicht so schwer. Ich hatte sie geschafft und der Ehrgeiz war geweckt. Erst wieder 1 1/2 Minuten walken, dann wieder 60 Sekunden joggen. So ging das eine ganze Weile. Ich war aus der Puste und ich war extrem langsam, aber ich habe es geschafft! Das war ein richtiges Erfolgserlebnis für mich. Ooookay, ich gebe zu: Ein wenig deprimierend fand ich es schon, dass wir ständig von einem (schätzungsweise) 65-jährigen Mann überrundet wurden. Da kam ich mir ziemlich doof vor. Aber ich habe gejoggt! Whoop Whoop! Lass Konfetti für mich regnen!

Aktuell bin ich ja noch auf der Suche nach MEINER Sportart. Vielleicht ist Joggen eine davon. Sicher bin ich mir noch nicht. Dafür ist es auch noch zu früh. Probieren geht über studieren. Mal sehen, was ich noch so alles ausprobieren werde 😉

Nun hoffe ich, auf eine bessere Woche. Ich möchte wieder eine Abnahme – ich BRAUCHE wieder eine Abnahme. Auf gehts!!!

 

Liebe Grüße
NeLuMum



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.