Schöne Schultüte für Barbie-Fans

Schöne Schultüte für Barbie-Fans

Eine Schultüte bzw eine Zuckertüte ist wohl DAS Markenzeichen eines Schulanfängers, oder wie man hier bei uns sagt, eines I-Dötzchen 😉 Am ersten Schultag tragen die Kleinen ihre Schultüte voller Stolz, während wir Eltern uns noch fragen, wann unser Baby eigentlich so groß geworden ist?! Es gibt ja immer viele Meinungen darüber, ob eine Schultüte selbst gebastelt werden sollte oder gekauft. Ganz ehrlich: Das ist schnurzegal! Solange es eine Schultüte ist, die dem KIND gefällt.

Ich habe es mir bei den Schultüten unserer Kinder auch immer etwas einfacher gemacht. Eine originelle Schultüte sollte es sein, mit dem drauf, was sich meine Kinder wünschen. Aber ganz ehrlich: Die Schultütenform basteln…nee, da war ich immer zu ängstlich, ob sie auch den gesamten Einschulungstag übersteht. Deshalb hatte ich mich schon bei BigLu für eine fertige Schultüte entschieden, welche ich nur noch dekorieren musste. Bei LittleNe habe ich es genauso gehalten. Da meine Kleine aktuell im totalen Barbie und Feen Fieber ist, hat sie sich natürlich auch solch eine Schultüte gewünscht. Deshalb ist es eine BARBIEFEE-Schultüte geworden. Wie du diese feenhafte Schultüte nach basteln kannst, zeige ich dir heute in der Schritt für Schritt Anleitung. Viel Spaß 🙂

 

Was brauchst du:

Schultüten Rohling
Feen Barbie / Puppe
Klebstoff / Heißklebepistole
Bastelpappe in grün und in verschiedenen bunten Farben (gerne auch mit Glitzer)
Schere
Bleistift
Grüner Stift
Krepppapier (grün und die Lieblingsfarbe deines Kindes)
Verpackungskabel (zum Verknoten bzw Eindrehen)

und ganz wichtig: Glitzer, Glitzer, Glitzer
(in Klebeform, als kleine Blümchen oder was du alles zum Verzieren findest.)

 

…und dann geht es schon los:

Ich habe zuerst mit den Blümchen für die Schultüte begonnen, weil ich diese am Ende mit Glitzer verziert habe. Bis ich die Blümchen gebraucht habe, konnten sie in Ruhe trocknen. Aber erstmal eins nach dem anderen: Du schnappst dir deine bunte Bastelpappe und zeichnest (am besten) mit Hilfe einer Schablone viele Blümchen. Ich habe Farben gewählt, die auch farblich gut zur Barbie passen, die auf die Schultüte kommen soll. So wirkt die gesamte Schultüte am Ende harmonischer.

 

Anschließend werden die Blümchen ausgeschnitten und du kannst sie nach Lust und Laune dekorieren. Hierfür habe ich Glitzerkleber verwendet und in der Mitte jeweils eine kleine Glitzerblume geklebt.

 

Während der Glitzerkleber auf den Blumen gut durch trocknet, habe ich begonnen die Schultüte mit zusätzlichen Krepppapier zu bekleben. Denn obwohl der Rohling ansich schon fertig ist, konnte man unsere Schultüte nur mit Tüll verschließen. Wenn dein Rohling schon einen Krepppapierverschluss hat, dann kannst du diesen Schritt einfach auslassen.

 

Damit unsere kleine Schulanfängerin nicht von anfang an den Inhalt ihrer Schultüte erspähen kann, habe ich also das zusätzliche Krepppapier von innen in die Schultüte geklebt. So sieht das dann aus.

 

Nun geht es an die Flügel der Barbiefee. Wir haben für die Schultüte von LittleNe die Seifenblasenfee ausgesucht, da sie sich diese seit längerer Zeit gewünscht hat. Ich habe die Feenflügel der Barbie als Schablone benutzt und sie auf Glitzerpappe übertragen. Dann habe ich die Flügel großzügig ausgeschnitten. Zuletzt habe ich die Pappe mit Heißkleber direkt auf die Plastikflügel der Barbie geklebt. Ich habe Heißkleber genommen, da man diesen sehr gut wieder ablösen kann. Wenn du eine andere Feenbarbie benutzt, kannst du die Flügel auch auf die Schultüte kleben und dann die Barbie darauf befestigen. (dieser Schritt folgt noch in der Anleitung weiter unten). Bei der Seifenblasenbarbie ist das nicht möglich, da diese zu weit von der Schultüte absteht.

Nachdem die Flügel fertig sind, werden diese nach Herzenslust mit Glitzer und Steinchen dekoriert.

 

Die Barbie ist nun bereit, um auf die Schultüte zu kommen und auch deine Blümchen sollten in der Zwischenzeit gut getrocknet sein.

 

Ab jetzt kommt der etwas kniffligere Teil. Mit einem spitzen Bleistift musst du nun vier Löcher in die Feenflügel bohren (bitte nur die Pappe 😉 ). So wie auf dem Foto abgebildet.

 

Auf dem Foto kannst du bestimmt gut erkennen, wofür die Löcher nun sind. Durch diese Löcher ziehst du nun die Verpackungskabel.

 

In ungefähr den gleichen Abständen, wie bei den Flügeln machst du nun auch die Löcher in der Schultüte.

 

Denn jetzt kannst du die Kabel durch die Schultüte ziehen und sie von innen miteinander verbinden (eindrehen), bis die Barbie bombenfest an der Schultüte hält.

 

Hast du die Barbie erstmal an der Schultüte ist alles weitere ein Kinderklacks 😉 Als Nächstes klebst du nämlich die Blümchen an den oberen Rand der Rand Schultüte. Das sollte ungefähr wie auf dem Bild aussehen.

 

Ab jetzt wird es grün, denn eine kleine Fee fühlt sich am wohlsten in der Natur auf einer Blumenwiese 😉 Deshalb werden nun die Stängel, der Blumen ausgeschnitten. Dazu habe ich einfach leicht gewellte Streifen ausgeschnitten.

 

Diese werden von der Blume aus bis an den unteren Teil der Schultüte geklebt.

 

Was wäre eine Blume ohne ihre schönen Blätter? Deshalb kannst du nun noch schöne Blätter aus grüner Pappe ausschneiden.

 

Damit die Blätter ein wenig authentischer wirken, habe ich sie noch ein wenig bemalt.

 

Jetzt kannst du die Blätter nach Herzenslust an den Blumenstängel verteilen. Und die Blumenwiese auf deiner Schultüte wirkt schon richtig toll, wenn da nicht der Abschluss wäre…

 

Dieser wirkt durch die abgeschnittenen Stängel ein wenig abrupt und nicht so hübsch. Deshalb brauchst du jetzt das grüne Krepppapier.

 

Wenn du eine Rolle Krepppapier hast, brauchst du eigentlich nur ein Stück davon. Dieses schneidest du bis zur Hälfte in feine Streifen (siehe Foto).

 

Jetzt kannst du die Schultüte mit dem Krepppapier in mehreren Lagen bis zum Ende umwickeln. Du solltest bei jeder Lage neuen Klebstoff verwenden, damit das Papier gut hält.

 

So sollte dein Schultütenabschluss nun aussehen.

 

Nun ist die Schultüte fertig und muss nur noch befüllt werden 🙂 In die Schultüte kommen bei LittleNe hauptsächlich nur Schulartikel und natürlich etwas zum Naschen. Natürlich kann man die Schultüte nach den Wünschen der Kinder dekorieren. Wie wäre es zB mit einer Meerjungfrauenbarbie in einer Unterwasserwelt?

Der Phantasie bei einer Barbieschultüte sind keine Grenzen gesetzt und dein Schulkind wird bestimmt am ersten Schultag mit Barbie um die Wette strahlen!

 

Ganz liebe Grüße
NeLuMum

 

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.