Kreativ - herzlich - unperfekt

Schwangerschaftsupdate

Schwangerschaftsupdate

Endlich spüre ich ein Treten und Poltern in meinem Bauch 🙂 Hach, das Gefühl ist sooo schön, aber mir fällt schon auf, dass ich es beim dritten Kind gar nicht so sehr genießen kann. Dabei habe ich mir fest vorgenommen, meine letzte Schwangerschaft in vollen Zügen zu genießen. Aber ich fange am Besten von Vorne an, das letzte Update zu meiner Schwangerschaft ist ja schon eine Weile her.

Was ist anders?

Die Übelkeit hat zum Glück fast gänzlich nachgelassen! Darüber bin ich soooo glücklich, denn das hat mir ja anfangs sehr zugesetzt. Allerdings muss ich auch sagen, dass mein Fitnesslevel (wenn es bei mir jemals eines gegeben hat) im vollen Minus steht. Beim Treppensteigen komme ich schnell aus der Puste und brauche viele Pausen. Das Bücken fällt mir schon jetzt sehr schwer und bei längeren Strecken bekomme ich einen harten Bauch und Schmerzen. (keine Vorwehen oder ähnliches, das ist ein Muskelproblem meines Bauches). Das alles macht mich zu einer langsamen Schnecke, aber das ist ok! Ich hab es ja nicht eilig, dann komme ich eben langsamer zum Ziel 😉

 

Schwangerschaftsdermatose ist echt gemein!

Was mich seit einigen Wochen sehr in Mitleidenschaft nimmt, ist eine atopische Schwangerschaftsdermatose. Wenn du nicht weißt, was das ist – macht nix. Bis vor kurzem hatte ich davon auch noch nie etwas gehört. Es handelt sich hierbei um eine allergische Hautreaktion auf die Hormone im Körper. Dieser Ausschlag juckt ganz fürchterlich und verbreitet sich nach und nach über den ganzen Körper (vermehrt im unteren Teil wie Bauch, Beine und Po). Meine Hautärztin hat mir wenig Hoffnung gemacht, dass es bis zur Geburt meines kleinen Bauchbewohners wieder verschwindet. Ich habe viele Tipps bekommen, deren Umsetzung leider alle nichts gebracht haben. Die Schwangerschaftsdermatose lässt mich nachts aktuell fast gar nicht Schlafen, denn abends und nachts, wenn der Körper zur Ruhe kommt, ist es am schlimmsten. Da gibt es keine Ablenkung, und das Jucken drängt sich in den Vordergrund.  So kommt es also neuerdings vor, dass wir bei uns Zuhause einen Wichtel haben. Dieser räumt nachts das Wohnzimmer auf, putzt die Küche und macht sonst auch vielerlei Erledigungen. Sehr praktisch, wie mein Mann und meine Kinder finden 😉 Du kannst dir aber bestimmt vorstellen, dass es für mich kein Spaß ist, nachts durch die Wohnung zu tigern, weil man einfach keinen Schlaf findet und sich am liebsten die Haut aufkratzen würde. Tagsüber bin ich aufgrund der durchwachten Nächte sehr gereizt und launisch. Sobald die Temperaturen über 25Grad steigen, wird das Jucken verstärkt und ich möchte mich am liebsten bis zur Geburt in ein künstliches Koma verlegen lassen. Weckt mich einfach auf, wenn mein Baby kommen kann! Leider ist das ja nicht machbar.

 

Gebt mir PIZZA!

Fiese Schwangerschaftsgelüste wie saure Gurken mit Sahne habe ich zum Glück nicht. Allerdings möchte ich IMMER Pizza essen. Anfangs fanden die Kinder das noch ganz toll und waren happy, dass es so oft Pizza gab. Mittlerweile rollen sie mit den Augen, sobald wieder Pizza auf den Tisch steht. Ich gebe zu, mein Pizzakonsum ist in den letzten Wochen sehr gestiegen und es fällt mir verdammt schwer, dem Verlangen zu widerstehen. Das merkt natürlich auch meine Waage, die mir ein gesamtes Plus von 14Kilo anzeigt.  Ich wiege mich nicht mehr so oft, weil es mich anfangs sehr deprimiert hat. Jetzt habe ich mich langsam damit abgefunden und freue mich einfach darauf, wenn ich meine Abnehmreise im Januar 2018 wieder neu starten kann! (…ja, ich habe mir schon ein Datum gesetzt, damit ich mein Ziel nicht aus den Augen verliere).

 

Junge oder Mädchen?

Ich werde immer wieder gefragt: „Was isses denn jetzt?“ Mein Antwort lautet meist, dass wir auf ein Baby hoffen 😉 Wir wissen leider immer noch nicht, ob es ein Junge oder Mädchen wird. In der 21.SSW hatte ich den großen Ultraschall und Phreak und ich waren sehr aufgeregt, bevor es losging. Wir konnten unser kleines Baby sehen und das tat so unendlich gut! Alles ist in Ordnung und alles ist an dem Platz wo es sein soll. Allerdings konnte meine Frauenärztin kein schönes Bildchen für uns machen. Da ich eine Vorderwandplazenta habe und meine Moppelkilos das Schallen erschweren. Unser Bauchbewohner hat sich zudem noch bis ins letzte Eckchen versteckt! Es ist halt schüchtern und das akzeptieren wir. Er oder sie wird schon noch zur gegeben Zeit outen und wenn nicht, dann wird es eben ein Überraschungsbaby. Auch wenn ich zugeben muss, dass mir schwer fällt schöne neutrale Babykleidung zu finden, da ich gelb und lindgrün üüüüberhaupt nicht mag.  Unsere Babyausstattung wächst übrigens beachtlich, aber dazu gibt es demnächst nochmal einen Blogbeitrag, wo ich dir Babys Fleckchen in unserer Wohnung genauer zeigen werde.

Du siehst also, bis auf das Jucken, den Schlafentzug und mein Schneckendasein, geht es mir aber BLENDEND! Es bringt ja auch nix, sich immer wieder darüber zu ärgern, was die Schwangerschaft alles so mit sich bringt. Es ist auf jeden Fall gut, dass Frau NIE vorher wissen kann, was sie während der Schwangerschaft alles erwartet. 😉

Auf gehts in die nächsten Wochen!

Ganz liebe Grüße
NeLuMum

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.