Kreativ - herzlich - unperfekt

Ausflug: Movie Park

Ausflug: Movie Park

Seit wir im Disneyland waren, sind unsere Kids ganz verrückt nach Freizeitparks. Frei nach dem Motto: Wer einmal Blut leckt, will noch mehr! Wir waren erst am überlegen, ob es sich lohnt einen Tag im Movie Park zu verbringen, denn der Eintritt für eine vierköpfige Familie ist ja nicht gerade wenig (trotz verschiedener Vergünstigungen zB aus dem Internet). Vor allem, weil little Ne noch nicht alle Fahrgeschäfte für Kinder nutzen kann. Nach ein bisschen Recherche, haben wir den Versuch gewagt und es nicht bereut.

Der Movie Park öffnet seine Pforten um 10.00Uhr, da wir unsere Tickets an der Tageskasse gekauft haben, waren wir schon um 9.00Uhr am Park. Wir haben einen Parkplatz direkt am Park bekommen und warteten mit weiteren Gästen an den Kassen. Gegen 9.30Uhr öffneten diese ihre Fenster und wir konnten unsere Tickets kaufen. Nochmal kurzes Warten am Torgitter und dann ging es auch schon los.

MoviePark_Wir_warten_am_Eingang
MoviePark_Wir_warten_am_Eingang

Wir hatten uns vorab die Movie Park App installiert und uns für die FamilienRoute entschieden, welche wir abgrasen wollten. So führte uns die App in das 4D Kino wo ICE AGE lief. Die Warteschlange war überschaubar. Drinnen ging es dann los und die erste Reaktion war enttäuschend. Sid und Manni sprachen Englisch – doof für Kinder. Allerdings wurde schnell klar, dass in diesem Film nicht viel gesprochen wurde. Die Sitze ruckelten, der Wind blies uns um die Ohren und wir wurden sogar nass 😉 Ein großer Spaß, bis ein großer 3D Dino auf der Leinwand erschien und Big Lu sich so dermaßen erschreckte, dass ich mit ihm den Kinosaal verlassen musste. Schade. Aber alles lief problemlos, denn die Mitarbeiter vom Movie Park waren sehr freundlich und hilfsbereit. Draußen war dann auch schon alles wieder gut und Big Lu konnte wieder lachen 🙂 Bald darauf sind wir auch schon im Nickland gelandet, der Bereich, der Kinderherzen schneller schlagen lässt.

MoviePark_Nickland_für_Kinder
MoviePark_Nickland_für_Kinder

Die Kids waren begeistert: Spongebob, Dora, Turtles und Ice Age waren hier präsent und sehr beliebt. Wir testeten die Kinderachterbahn (auch little Ne) und ich war erstaunt wieviel Platz man in den Waggons hatte. Wer Größe 56 trägt, kann sich ausmalen, welche Horrorszenarien ich mir ausgemalt hatte, nicht in die Sitze zu passen. Aber alles passte und Big Lu und ich erlebten unsere erste gemeinsame Achterbahnfahrt.

MoviePark_die_erste_Achterbahnfahrt_für_Big_Lu
MoviePark_die_erste_Achterbahnfahrt_für_Big_Lu

Der Nickland Bereich wurde von uns voll ausgekostet. Die Warteschlangen an einem Dienstag in den Ferien waren überschaubar und mit Kindern gut zu überbrücken. Einzig die Bootsfahrt von Ice Age hatte eine extrem lange Wartezeit von 45Minuten. Aber auch das haben wir dank Pokemon auf unseren Handys mit den Kindern quengel frei überstanden (ein Pokestop in der Nähe kann ja so hilfreich sein *lach*) Allerdings sind wir alle der Meinuung, dass sich die lange Wartezeit hier nicht gelohnt hatte. Die Figuren aus Ice Age waren uns zu lieblos gestaltet und wirkten auf alle Beteiligten eher furchteinflößend statt lustig. Zum Glück gab es ja noch viel mehr zu entdecken. Wie zB die Spongebob Bootsfahrt, die jedem Familienmitglied sehr viel Freude und nasse Anziehsachen eingebracht hat.

MoviePark_Wasserschlacht
MoviePark_Wasserschlacht

Es gab viele Fahrgeschäfte, die auch little Ne nutzen konnte, somit gab es auch keinen Streit, wenn Big Lu mal mit einem Fahrgeschäft fuhr, wo sie noch nicht drauf durfte. Man musste sich manches Mal einfach aufteilen um allen gerecht zu werden, aber das war uns schon vorher bewusst. Das Kettenkarussell für die „Kleinen“ hat aber auch den „großen“ Kids noch Spaß gemacht 😉

MoviePark_Kettenkarussell_für_Kleine
MoviePark_Kettenkarussell_für_Kleine

Natürlich wollten wir auch die Shows im Park sehen. Diese haben fixe Zeiten, zu denen man am besten ein paar Minuten vorher kommt, um noch gute Plätze zu bekommen. Die Stunt Show war sehr beliebt. Vor Beginn der Show, hat man die Möglichkeit die „Stars“ der Show zu treffen und ein Foto zu machen.

MoviePark_StuntShow_die_coolen_Jungs
MoviePark_StuntShow_die_coolen_Jungs

Die Show selbst hat uns alle umgehauen. Action, Spannung, Spaß, Feuer und quietschende Reifen ließen nicht nur das Herz von little Lu höher schlagen. Die Show war phänomenal! Aber da will ich dir nicht zu viel verraten – das muss man selbst gesehen haben.

MoviePark_StuntShow_hat_uns_alle_erstaunt
MoviePark_StuntShow_hat_uns_alle_erstaunt

Ich muss wirklich zugeben, dass wir die meiste Zeit des Tages im Nickland verbracht haben. Auf den „großen“ Achterbahnen sind wir gar nicht drauf gewesen. Doch auch so hatten Phreak und ich viel Spaß. Wir sind natürlich noch den ganzen Park einmal entlang gelaufen, und ich muss sagen, dass uns der Kinderbereich auch am besten gefallen hat. Dort wirkte alles irgendwie bunter und fröhlicher.

MoviePark_Parade_
MoviePark_Parade_

Am Ende des Tages sind wir noch mit der Dora Wasserbahn gefahren. Auch hier war die Wartezeit ca 45 Minuten. Mein Tipp: Fahrt am besten erst zum Schluss mit der Wasserbahn ihr werdet wirklich bis auf die Unterhose nass 😉 Aber es war einfach nur toll! Der MoviePark hat übrigens einen Familientrockner. Für 1€ kann man sich in ein kleines Abteil stellen, welches alle Familienmitglieder mit Heizluft und Wärmelampen zum Trocknen bringt. Mein T-Shirt wurde in der Zeit gut trocken, aber durchnässte Jeanshosen schafft auch dieser überdimensionaler Trockner nicht 😉

MoviePark_Wasserbahn_Dora
MoviePark_Wasserbahn_Dora

Am Ende des Tages waren wir alle glücklich und erschöpft. Doch an den Merchandising Geschäften sind wir nicht vorbeigekommen. Jedes Kind durfte sich noch eine Kleinigkeit als Erinnerung aussuchen.

MoviePark_Merchandise
MoviePark_Merchandise

Fazit:

Wir haben viel erlebt, auch wenn wir nicht alle Fahrgeschäfte nutzen konnten. Das war bestimmt nicht unser letzter Besuch im Movie Park. Ich freue mich schon heute auf den Tag, wenn ich euch erzählen kann, wie die Fahrt auf einer großen Looping-Achterbahn mit unseren beiden Kids war.

Ganz liebe Grüße
NeLuMum

 

 

 

 

 



2 thoughts on “Ausflug: Movie Park”

  • Ein toller ehrlicher Bericht. Was ein Glück, dass ich das Sommerloch nutze um neue Blogs zu entdecken. Deshalb kommst du sofort in meine Leseliste, yeah.
    Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich so viel Geld für einen Park ausgeben will wenn 2 Erwachsene nicht Achterbahn fahren und eine Kleine das nie dürfen wird :-/ nass werde ich auch nicht gerne, hmmm, aber ich würde gerne.
    Dein Bericht hat schon mal geholfen, vielleicht willst Du den auch bei mir verlinken in der Sammlung #Urlaub2016
    Liebe Grüße
    Martina

    • Hallo Martina,

      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar – ich hab mir echt riesig darüber gefreut. 🙂

      Es ist immer schwer zu entscheiden, ob sich solch ein Ausflug lohnt, wenn nicht jeder Achterbahn fahren kann. Allerdings haben die Parks mittlerwile wirklich auch mehr zu bieten, als das reine Adrenalin 😉 Aber wie du schon geschrieben hast, es ist viel Geld, welches man vielleicht ja auch anders nutzen kann. Von daher kann ich deine Zweifel durchaus verstehen.

      Ich verlink den Beitrag gern bei dir. Super Idee diese Sammlung zu machen. Werde mir das die Tage nochmal genau ansehen und auch deinen Blog. Ich hab ihn bisher nur überfliegen können, aber er machte neugierig auf mehr <3

      Ganz liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.