Kreativ - herzlich - unperfekt

MUT für die Eltern von Schulanfängern

MUT für die Eltern von Schulanfängern

Einige Wochen vor der Einschulung habe ich mir die Nächte um die Ohren geschlagen. Ich konnte nicht schlafen, denn im meinem Kopf kreisten die Gedanken stetig hin und her. Haben wir die richtige Schule ausgesucht? Wie wird Big Lu mit der neuen und fremden Situation umgehen? Wird es ihm schwer fallen neue Freunde zu finden? Was wenn ihn jemand ärgert? Ich hatte mir wirklich Sorgen gemacht. Die Schule hatte noch nicht begonnen, aber ich hatte mir in meinem Kopf schon alle möglichen Szenarien ausgemalt. Und Big Lu? Er war voller Vorfreude! Er konnte es nicht mehr abwarten und wollte endlich sein neues Leben als Schulkind beginnen.

Wenn die Schulzeit beginnt ist das ein wichtiger Schritt. Es verändert sich viel für dein Kind. Plötzlich gibt es mehr Regeln, mehr Pflichten, mehr Wissen. Die Zeit des Spielens wandelt sich. Es kommen neue Bezugspersonen, neue Autoritäten und die Eigenverantwortung wächst. Als Eltern machen wir uns viele Gedanken, ob unser Kind den Veränderungen gewachsen ist. Es folgen gerne schlaflose Nächte und ein grüblerischer Kopf – jedenfalls war es bei mir so. An alle Eltern möchte ich heute Folgendes sagen: ALLES WIRD GUT! Versprochen.

Warum ich das weiß? Weil eure Kinder vorbereitet sind, nur wir Eltern sind es meistens nicht. Wenn dein Kind in den Kindergarten geht, lernt es vermutlich schon im ersten Jahr das „Rausschmiss – Ritual der Schulkinder“ kennen. Oft ist es eine Übernachtung im Kindergarten, gefolgt von einer kleinen Abschiedsfeier. Es wird gesungen, gelacht, sich verabschiedet und manch einer verdrückt dabei auch ein Tränchen. Sowohl die großen, als auch die kleinen Kinder haben immer viel Spaß und Freude an dieser Tradition. Darauf bereitet sich dein Kind vor. Es möchte auch ein Schulkind werden und möchte im Kindergarten übernachten. Es möchte gefeiert werden und es möchte lernen. Im Kindergarten und auch im alltäglichen Leben bereitet sich dein Kind auf die Schule vor. Es lernt die Buchstaben und die Zahlen kennen. Vielleicht siehst du auch kleine Finger, die heimlich unter dem Tisch gezählt werden. Oder aber dein Kind zählt lautstark bis 20, sodass alle anderen Mitmenschen im Einkaufszentrum mitzählen können 😉

Und wir Eltern? Wir verbringen die Zeit vor der Einschulung mit Schule aussuchen, den passenden Schulranzen finden und treffen eine Entscheidung gefolgt von der nächsten. Da darf man mal ins Strudeln kommen. Da darf man auch mal unsicher werden und an seinen Entscheidungen zweifeln. ABER schaue dir dein Kind an. Schau wie groß es geworden ist, was es schon alles bewältigt hat und wieviel es schon gelernt hat. So wird es weitergehen. An deiner Seite, wie bisher. Du kannst ihm seinen neuen aufregenden Weg noch schöner machen, wenn du mitgehst. DU bist der Halt, falls dein Kind auf den Weg durch die Schulzeit strauchelt. Lass dich von der Vorfreude anstecken. Es ist ein wichtiger Schritt, der viel verändert und es wird eine tolle Zeit.

Ich wünsche allen Schulanfängern und deren Familien einen tollen Start ins Schulleben.

Alles Liebe
NeLuMum

Kindergartenabschied

Wer noch Ideen für den ersten Schultag sucht: HIER zeige ich euch wie wir Big Lu´s Einschulung gefeiert haben.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.