Kreativ - herzlich - unperfekt

Das 1. Schuljahr geht zu Ende

Das 1. Schuljahr geht zu Ende

Bei uns beginnen nächste Woche die Ferien. Das erste Schuljahr von Big Lu ist dann vorbei und ich kann das noch gar nicht glauben. Vor der Einschulung war ich sehr aufgeregt und es spukten so viele Fragen in meinem Kopf herum. Ein Jahr später, kann ich mich nun zurücklehnen und sagen: Alles ist gut! Big Lu ist in der Klasse angekommen, er mag seine Lehrer und er hat in diesem einem Jahr so unglaublich viel gelernt, dass ich nicht mehr aus dem Staunen kam. In diesem ganzen Jahr gab es keinen Morgen, an dem er nicht in die Schule gehen wollte – das ist doch was wert. Ich möchte platzen vor Stolz, weil er so ein toller Junge geworden ist. Weil er alle Schwierigkeiten bewältigt und sich vielen Herausforderungen gestellt hat. Es war eine große Veränderung in seinem Leben und er hat sie angenommen und was ganz Tolles daraus gemacht.

Es gibt allerdings einen kleinen Stich in meiner Magengegend. Dieser kleine Stich nennt sich Zeugnis. Bei uns haben die Erstklässler ein +/- Benotungssystem. Es gibt keinen Fließtext, wie es zu meiner Zeit noch üblich war. Dadurch soll es den Kindern leichter möglich sein, ihre Stärken und vielleicht auch ihre Schwächen besser zu erkennen und daran zu arbeiten. Als Mama macht mich dieses Benotungssystem nachdenklich. Ich bin nicht sicher wie Big Lu darauf reagieren wird. Wird er mit seiner Leistung zufrieden sein oder wird es ihn demotivieren, wenn das Ergebnis nicht das erhoffte ist? Ich kann es aktuell nicht einschätzen.  Ich weiß nur, dass ich ihm für jeden Tag, den Big Lu in der Schule verbracht hat, ein ++ geben möchte:

Jeden Morgen aufstehen und fröhlich in die Schule gehen: ++
Nach wenigen Wochen den Schulweg alleine meistern: ++
Neue Freunde finden und alte Freundschaften festigen: ++
Ängste überwinden und Mut beweisen: ++
Lesen, Rechnen, Schreiben lernen: ++
Eigenverantwortung übernehmen: ++
Die eigene Meinung vertreten: ++
Neue Regeln lernen und einhalten: ++
Das eigene Wissen der kleinen Schwester weitergeben: ++
Ein toller und selbstbewusster Junge sein: ++

Phreak und ich haben uns bewusst gegen eine Belohnung fürs Zeugnis in diesem Jahr entschieden. Stattdessen möchten wir das Ende des 1. Schuljahres feiern. Wie wir das im nächsten Jahr machen steht noch nicht fest. Aber ich denke, gerade nach dem ersten Jahr sollten nicht die Noten im Vordergrund stehen, sondern die Leistung, die Big Lu auch außerhalb des Unterrichts erbracht hat. Das gesamte Jahr war schließlich voller Ereignisse und Herausforderungen. Wie macht ihr das?

Liebe Grüße
NeLuMum

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.